Paritätisches Jugendwerk NRW

Navigation

Mädchen* und junge Frauen*

Mäd­chen*ar­beit

Starke Mädchen* - starke junge Frauen*

Auch wenn sich die Rolle von Frauen* in den vergangenen Jahrzehnten in eine positive Richtung verändert hat, sind wir immer noch von einer Gleichstellung und Chencengerechtigkeit weit entfernt. Das gilt insbesondere für Mädchen* und junge Frauen*, die zu uns geflüchtet sind. Je nach kulturellem Hintergrund bestimmen oft andere Menschen oder die Familie darüber, welche Rolle eine junge Frau in der Gesellschaft einzunehmen hat. Selbstbestimmt über das eigene Leben und die eigene Rolle zu entscheiden, ist daher für die meisten eine neue Erfahrung. Viele unserer Mitgliedsorganisationen bieten Räume des Empowerments an. Sie stärken mit ihren gezielten Angeboten das Selbstbewusstsein und die Selbstwirksamkeit von geflüchteten Mädchen* und junge Frauen*.

Mädchentreff Bielefeld e.V.

Beim Verein Mädchentreff Bielefeld stehen für Mädchen* und junge Frauen* mit Fluchterfahrung verschiedene Räume zur Verfügung. In diesen geschützten Räumen können sie sich untereinander austauschen, künstlerisch betätigen oder in andere Rollen schlüpfen. Der Verkleidungsraum verfügt über die unterschiedlichsten Kostüme und Requisiten, um damit Theater zu spielen. Die Werkstatt bietet einen Ort, um Schmuckstücke herzustellen, zu malen oder zu basteln. Tanz und Musik sowie Selbstverteidigung lernen die Mädchen* und jungen Frauen* im Spiegelraum. Der Mädchen*treff ist der zentrale Ort, um ausgiebig über eigene Wünsche und Erfahrungen zu sprechen.

Lobby für Mädchen e.V., Köln

Einen sicheren Raum, um über eigene Belange zu sprechen, bietet auch der Verein Lobby für Mädchen in Köln. In den städtischen Einrichtungen finden die geflüchteten Mädchen* kaum eine Möglichkeit, sich zurückzuziehen oder sich mit anderen in Ruhe auszutauschen. Viele Mädchen* und junge Frauen* haben auf der Flucht u.a. sexuelle Gewalt erlebt oder sind selbst Opfer davon geworden. Um darüber zu sprechen, veranstaltet der Verein regelmäßig eine Mädchen*konferenz. Die Konferenz dient auch dazu, neue Mädchen* und junge Frauen* in den gemeinsamen Kreis aufzunehmen. Denn nur in einer vertrauensvollen Umgebung sind die Mädchen* und jungen Frauen* bereit, offen über ihre Erlebnisse, Sorgen und Wünsche zu sprechen.

Bild: © Millus

Ansprechperson

Ahmet Edis
Ahmet Edis
Fachreferent Jugend- und Kulturarbeit

Förder-Logos

Das Projekt wird gefördert durch

Logo Ministerium für Kinder, Jugend, Familie, Gleichstellung, Flüchtlinge und Integration NRW