Paritätisches Jugendwerk NRW

Navigation

Teilhabe und Partizipation

Vom Ob­jekt zum Sub­jekt

Partizipation für ein selbstbestimmtes Leben

Not, Elend und traumatische Erlebnisse aufgrund von Krieg in der Heimat sowie Strapazen auf der Flucht prägten bislang das Leben von geflüchteten Kindern und Jugendlichen.
Über ihre Zukunft haben die meisten von ihnen kaum oder gar nicht nachgedacht. Dabei sehnen sich auch junge Geflüchtete danach, eine normale, selbstbestimmte Kindheit und Jugend führen und sich aktiv einbringen zu können. Deswegen ist Partizipation und aktive Teilhabe wichtig. Die individuellen Bedürfnisse und Wünsche der jungen Menschen spielen dabei eine zentrale Rolle. Diese bilden die Basis, um geflüchtete Kinder und Jugendliche für ihren weiteren Weg zu einem selbstbestimmten Leben zu stärken.

sci:Moers

Das Jugendcafé des sci:Moers (JUGI) in Kamp Lintfort ist eine Anlaufstelle für junge Menschen mit und ohne Fluchterfahrung. Mittlerweile hat sich das JUGI zu einem festen Jugendtreff entwickelt, der kaum noch wegzudenken ist. Junge Geflüchtete beteiligen sich hier u.a. an Projekten des Ton- und Videostudios, wo sie Rap-Texte verfassen und sich somit auch Gehör verschaffen können. Die Jugendlichen werden somit zu Akteur*innen und bringen ihre Anliegen und politischen Positionen ein. Auch bei öffentlichen politischen Diskursen in Kamp Lintfort bringen sich junge Geflüchtete des JUGI wortstark ein und fordern von Kommunalpolitik und Öffentlichkeit Ihr Mitgestaltungs- und Mitspracherecht aktiv ein. Um junge Geflüchtete auch in Ihrer Lebensplanung zu begleiten, werden beim sci:moers auch beim Übergang von der Schule ins Berufsleben, Weiterbildung oder Studium Angebote gefahren. Kinder und Jugendliche mit Fluchterfahrung sollen nicht nur als Objekte der Betrachtung gesehen werden, sondern ihnen die Möglichkeit gegeben werden, aktiv politisch und gesellschaftlich teilzuhaben.

Bild: © Millus

Ansprechperson

Ahmet Edis
Ahmet Edis
Fachreferent Jugend- und Kulturarbeit

Förder-Logos

Das Projekt wird gefördert durch

Logo Ministerium für Kinder, Jugend, Familie, Gleichstellung, Flüchtlinge und Integration NRW