Seite drucken   Sitemap   Mail an PJW NRW   Suchtipps   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  
Startseite Bilden Fortbildung PJW 2019 Praxis der Jungenarbeit 17  · 

17. Konferenz "Praxis der Jungenarbeit"

3. Dezember 2019 | 10.00 - 16.45 Uhr | Köln
LVR | Horion-Haus | Hermann-Pünder-Straße 1 | 50679 Köln-Deutz
Tel.: (02 21) 809-406 | www.jugend.lvr.de

Kostenbeitrag
30 Euro

Männlichkeiten in Bewegung – Impulse für Jungenarbeit(-er)

Vor 20 Jahren, am 28.09.1999, fand in Köln die erste Konferenz „Praxis der Jungenarbeit“ statt. Im Mittelpunkt stand seinerzeit die Frage, wie Jungen zu Männern gemacht werden, wie sie sich selbst zu Männern machen – und wie Jungenarbeit dabei unterstützen kann. Seitdem hat sich viel getan. Männer- und Jungenbilder waren und sind in Bewegung. Das hat Folgen für das Aufwachsen von Jungen ebenso wie für Fachmänner, die in unterschiedlichen pädagogischen Praxisfeldern täglich geschlechtsbezogene Angebote machen und gelingende Zugänge suchen zu ihren Jungs.

Bei der kommenden 17. Konferenz wird deshalb die Frage von 1999 erneut aufgegriffen. Es geht um die „Erfolge“, die es in der Entwicklung von Jungen*- und Männer*bildern gegeben hat – und um die Reflexion der Gegenbewegungen hin zu traditionellen, in Teilen auch reaktionären Geschlechterrollenbildern in unserer Gesellschaft.

Nach einem kulturellen Einstieg wird Rainer Neutzling, Mitautor des Klassikers „Kleine Helden in Not“ von 1990, in seinem Fachvortrag „alte“ und „neue“ Männlichkeit (-en) in den Blick nehmen und fragen, welche Wünsche von Jungen und für Fachmänner sich daraus ableiten lassen. Am Nachmittag gibt es die Gelegenheit, in Praxis- und Reflexionsforen gelingende Ansätze der Jungenarbeit aus unterschiedlichen Arbeitsfeldern kennenzulernen und sich über praxisrelevante Fragestellungen auszutauschen.

Weitere Informationen können Sie dem Tagungsflyer entnehmen, den Sie weiter unten auf der Seite finden.

Eingeladen sind ausschließlich männliche* Fachkräfte aus den verschiedenen Arbeitsfeldern der Kinder- und Jugendhilfe sowie aus dem Bereich Schule.


Anmeldeschluss: 13. November 2019

 Flyer (289KB)

Eine Kooperationsveranstaltung mit dem LVR-Landesjugendamt Rheinland und der Landesarbeitsgemeinschaft Jungenarbeit in NRW e.V.

 



 
top