Seite drucken   Sitemap   Mail an PJW NRW   Suchtipps   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  
Startseite Das PJW NRW Initiativen gewinnen  · 

Initiativen im PJW als Preisträger

Figur aus Plakat Vorsicht Vielfalt

2018

Jugendtheater-Werkstatt e.V., Münster

Die Stadt Münster hat den Wettbewerb „Münster, Vielfalt machen!“ ausgeschrieben. Cactus Junges Theater hat eine der Auszeichnungen als Vielfaltsmacher bekommen. Cactus bietet partizipatives und prozessorientiertes Arbeiten mit Jugendlichen mit und ohne Migrationsgeschichte, die ihre Lebenswirklichkeiten kreativ auf die Bühne bringen wollen.
www.gutes-morgen.ms


Aber Hallo Kulturpädagogischer Dienst für Kinder- und Jugendarbeit Alsdorf e.V., Alsdorf

Bei dem erneut ausgeschriebenen Jugend.Kultur.Preis der LAG Kulturpädagogische Dienste/Jugendkunstschulen NRW e.V. und der Landesvereinigung Kulturelle Jugendarbeit NRW e.V. konnte Aber Hallo den Kinderkulturpreis gewinnen. Das Projekt „Löwengebrüll – Kindernachrichten aus Baesweiler“ erlangte den 1. Preis für die Nachwuchsredakteur*innen.
www.jugendkulturpreis.de


AlarmTheater e.V., Bielefeld

Den 2. Preis für die Jugendkultur beim Jugend.Kultur.Preis NRW 2018 bekam das AlarmTheater Bielefeld für das Projekt „Hautnah“. Das internationale Jugendensemble bringt das bedrückende Thema Menschenhandel auf die Bühne.
www.jugendkulturpreis.de


Institut für soziale Innovationen ISI e.V., Duisburg

Der alle zwei Jahre ausgelobte WDR Kinderrechtepreis hat 2018 einen Sonderpreis verliehen für das Projekt „aufrichten!“ des ISI. Mit kreativen Methoden und künstlerischen Angeboten werden traumatisierte junge Flüchtlinge gestärkt. Das Projekt wird von Aktion Mensch gefördert. Materialien und Handreichungen werden vom Verein öffentlich zur Verfügung gestellt.
zum WDR-Kinderrechtepreis


Grafik mit Figur aus Plakat Vorsicht Vielfalt

2017

jfc Medienzentrum e.V., Köln

Der Kölner Kulturrat hat das Kölner Kinderfilmfest „Cinepänz“ zum Kulturereignis 2017 gekürt. Seit 29 Jahren veranstaltet das jfc Medienzentrum dieses Kinderfilmfest mit dem Ziel, Kindern hochwertigen Film als Kulturgut nahezubringen.
www.cinepaenz.de


Eigensinn e.V., Bielefeld

Das Projekt Durchblick im Netz – ein medienpädagogisches Präventionsprojekt für Jugendliche mit und ohne Behinderung zur Förderung der risikoarmen Teilhabe im Internet gewinnt den Dieter-Baackepreis 2017 in der Kategorie D "Intergenerative und integrative Projekte".
http://www.dieter-baacke-preis.de/


wert-voll ggmbH, Dortmund

Das Projekt "dreizeit" der wertvoll ggmbh aus Dortmund, bei dem jeweils ein Erwachsener und zwei Kinder ein Tandem bilden und Zeit miteinander verbringen, überzeugte sowohl in der Publikumsabstimmung sowie die Jury des Penny-Förderkorbes Rhein-Ruhr.
https://foerderkorb.penny.de/bewerber-2017/wert-voll-ggmbh


AlarmTheater e.V., Bielefeld

Erneut konnte das Theater für den Papageno Award (Internationaler Jugendtheaterpreis) überzeugen. Für die Kollektivleistung in „Ich kam allein - Kindertransporte" geht der „Große Preis der Jury" - Goldener Papageno nach Bielefeld. Daneben erhielt die Produktion einen Goldenen Vogel in der Kategorie Beste Produktion. Ein weiterer Goldener Vogel wurde für „Herzrasen - Zeit
der Wunde(r)“ vergeben.
www.papagenos.org


Theater im Fluß e.V., Kleve

Alle vier Jahre verleiht die Stadt Kleve den Kulturpreis „Johann-Moritz-Kulturpreis der Stadt Kleve“. Der Förderpreis wird im Zusammenhang mit einer Beziehung zur Stadt Kleve bzw. zum direkten Deutsch-Niederländischen Grenzbereich verliehen. Der Verein Theater im Fluß e.V. erhält den Preis für seine kreative und anspruchsvolle Arbeit in den vergangenen 20 Jahren mit generationsübergreifenden Programmen, Angeboten für benachteiligte Kinder und Jugendliche und die Beteiligung von Jugendlichen.


Handwerkerinnenhaus Köln e.V.

Für das „Mädchenprojekt Zukunft“ erhielt der Verein das Spendensiegel von PHINEO für die besonders wirkungsvolle Arbeit, junge Menschen beim Einstieg ins Berufsleben zu unterstützen.
www.phineo.org


Circus Schnick-Schnack e.V., Herne

In der Kategorie „gemeinsam kreativ werden“ des Wettbewerbs „Projekte für Generationen“, ausgeschrieben durch das Ministerium Generation, Familie, Frauen und Integration NRW hat der Circus Schnick-Schnack e.V mit seinem Konzept überzeugt.


Bunker Ulmenwall e.V., Bielefeld

Bei der Verleihung des Spielstättenprogrammpreises der
Initiative Musik gGmbH (eine Fördereinrichtung der
Bundesregierung) hat der Bunker Ulmenwall e.V. in der
Kategorie II für sein kulturell herausragendes Programm
einen Preis gewonnen.
www.initiative-musik.de

Außerdem konnte der Bunker Ulmenwall e.V.zum wiederholten Mal den Landesmusikrat NRW mit seinen Angeboten für Nachwuchs und für regional wirksame Bands überzeugen und erhielt die Spielstättenprogrammprämie.


Figur aus Plakat Vorsicht Vielfalt

2016

Kreativitätsschule Bergisch Gladbach e.V.,

www.krea-online.de
Alle zwei Jahre wird der Jugend.Kultur.Preis NRW verliehen. Für das Tanztheaterprojekt „SAMIA – Geschichte einer Flucht“ erhielt der Krea-Jugendclub den 1. Preis in der Kategorie ‚Jugendkulturpreis‘.
www.jugendkulturpreis.de


Medienprojekt Wuppertal e.V.

www.medienprojekt-wuppertal.de
Seit 1990 verleiht die Landesarbeitsgemeinschaft Kulturpädagogische Dienste/ Jugendkunstschulen NRW e.V. gemeinsam mit der Landesvereinigung Kulturelle Jugendarbeit NRW e.V. den Jugend.Kultur.Preis. In der Kategorie ‚Young Europe Award‘ für besondere Projekte mit Europabezug erhielt das Medienprojekt für die Filmreihe „Hin und weg – eine Filmreihe über Flucht und ihre Folgen“ den 1. Preis.
www.jugendkulturpreis.de


Lobby für Mädchen Mädchenhaus Köln e.V.

www.lobby-für-mädchen.de
Zum 6. Mal hat der Verein der Siemensjubilare Köln den Preis für besondere Leistungen in der und für die Gesellschaft verliehen. 2016 erhielt diesen der Verein Lobby für Mädchen.
www.siemens-jubilare-koeln.de > Veranstaltungen > Firmengründungsfeier


Freie Jugendarbeit Remscheid-Mitte e.V.
Kraftstation, Remscheid

www.kraftstation.de
Mit dem Preis „Kinder- und Jugendkulturland NRW“ werden von der Landesregierung einzelne Kultureinrichtungen hervorgehoben, die Kindern und Jugendlichen modellhaft die Teilhabe am kulturellen Leben eröffnen. Diese Auszeichnung hat 2016 die Kraftstation erhalten, insbesondere für das Kooperationsprojekt „Ćüş! - Die Transformation meiner Welt“. In Kooperation mit den Bergischen Symphonikern und der Albert Einstein Gesamtschule entstand ein interaktiver Film – ein Videowalk.


Mädchentreff Bielefeld e.V.

www.maedchentreff-bielefeld.de
Der Mädchentreff hat als eine von 20 weltweiten Organisationen den „With and For Girls Award“ gewonnen. Dies ist eine globale Initiative, die nachhaltige lokale Organisationen auszeichnet, die mit und für Mädchen arbeiten.
http://www.starsfoundation.org.uk/awards/with-and-for-girls-awards


Sozialpädagogisches Institut Gütersloh (SPI) e.V., Gütersloh

www.spi-gt.de
Zum zweiten Mal hat das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales NRW den „Inklusionspreis NRW“ ausgeschrieben. Das diesjährige Motto lautete „Barrieren abbauen – Zugänge schaffen“ Der dritte Hauptpreis wurde verliehen an das SPI für den inklusiven Klettergarten „Grenzenlos“, der 2015 eröffnet wurde. Auf 3.000 qm können sich alle Menschen, egal welche körperlichen Voraussetzungen sie mitbringen, in einem Niedrig- und in einem Hochseilgarten ausprobieren: www.grenzenlos-klettergarten.de
www.mais.nrw/inklusionspreis


Alte Feuerwache gemeinnützige GmbH, Wuppertal

http://www.altefeuerwache-wuppertal.de/
Beim WDR – Kinderrechtepreis 2016 hat die Alte Feuerwache gGmbH den dritten Preis erhalten. Die Angebote „Gesundes Kinderhaus“ und „8samkeitsgruppen“, insbesondere für benachteiligte Kinder, sind ausgezeichnet worden für die Vermittlung von Verlässlichkeit und tragfähigen Perspektiven im Alltag.


Kaktus Münster - Radio Kaktus im Bürgerfunk, Münster

http://www.kaktus-net.de
Für das Engagement für ein friedliches Zusammenleben aller Kulturen, Nationen und Religionen ist der Verein Kaktus Münster mit dem Multikulti-Sonderpreis ausgezeichnet worden. Seit 2005 wird der Multikulti-Preis von unserer Mitgliedsorganisation Multikulturelles Forum e.V. verliehen.
http://www.multikulti-forum.de


Bunker Ulmenwall e. V., Bielefeld

www.bunker-ulmenwall.de
Für seine Arbeit im Bereich Nachwuchs in Jazz und Rock sowie regionale Bands ist der Bunker Ulmenwall erneut mit der Spielstättenprogrammprämie ausgezeichnet worden.

Figur aus Plakat Vorsicht Vielfalt

2015

LAG Lokale Medienarbeit NRW e.V., Duisburg

www.medienarbeit-nrw.de
Dieter Baacke Preis in der Kategorie „Projekte mit besonderem Netzwerkcharakter“ für den langjährigen Aufbau des Netzwerkes „Inklusion mit Medien“ – Kurz NIMM. Das Netzwerk bietet verschiedene Bausteine für inklusive Medienarbeit. Zielgruppe sind vor allem pädagogische Fachkräfte. Auch werden erfahrene Ansprechpartner/innen vermittelt, die Qualifizierungsworkshops durchführen und beim Aufbau inklusiver Medienprojekte unterstützen.
www.dieterbaackepreis.de


AlarmTheater e.V., Bielefeld

www.alarmtheater.de
Mit dem neugestalteten Preis „Kinder und Jugendkulturland NRW“ zeichnet die Landesregierung Kultureinrichtungen aus, die Kindern und Jugendlichen in modellhafter Weise die Teilhabe am kulturellen Leben eröffnen. Für das Theaterstück „Herzrasen – Zeit der Wunde(r)“ wurde das AlarmTheater e.V. ausgezeichnet. Jugendliche aus Bielefeld und Unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge setzen sich mit den Themen Gemeinschaft, Freundschaft, Ausgrenzung und Extremismus auseinander.


Kreativ-Haus e.V., Münster

www.kreativ-haus.de
Für das herausragende Engagement in der kulturellen Bildung mit Kindern und Jugendlichen wurde auch die Jugendkunstschule des Kreativ-Haus e.V. mit dem Preis „Kinder und Jugendkulturland NRW“ ausgezeichnet. In dem Jugendkulturprojekt „Herkunftsgeschichten“ haben Kinder und Jugendliche aus 12 Nationen mit und ohne Migrations- oder Flüchtlingshintergrund ihre Herkunftsgeschichten erarbeitet, auch über die Sprachgrenzen hinaus.


miteinander leben e.V., Köln

http://www.miteinander-leben.com
Das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales hat 2015 erstmals den „Inklusionspreis NRW“ ausgeschrieben. Im Rahmen des Aktionsplans „Eine Gesellschaft für alle – NRW inklusiv“ sollen mit dem Preis gelungene Beispiele inklusiver Praxis ausgezeichnet und bekannt gemacht werden.
Unter dem ausgeschriebenen Thema „Stärkung der Partizipation und Interessenvertretung von Menschen mit Behinderungen“ wurde die langjährige Tätigkeit des Vereins prämiert das selbstverständliche Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderungen umzusetzen: von der Eltern-Kind-Gruppe, über ein inklusives Jugendhaus, bis hin zu Wohnprojekten und der Freizeitgestaltung.


AlarmTheater e.V., Bielefeld

www.alarmtheater.de
Für die Jugendtheaterproduktion „Da kann ja jeder kommen“ hat das AlarmTheater den Goldenen Vogel der internationalen Reiman Akademie gewonnen. Für die Open Air Performance „WIR – made in Bielefeld“ verlieh die Akademie in der Kategorie „Beste Produktion“ den Goldenen Papageno.
http://www.papagenos.org


AlarmTheater e.V., Bielefeld

www.alarmtheater.de
Die Stiftung Solidarität bei Arbeitslosigkeit und Armut verleiht jährlich den Regine-Hildebrandt-Preis. In 2015 wurde erstmalig ein Regionaler Förderpreis ausgelobt. Diesen erhielt das AlarmTheater dafür, dass es gemeinsam mit den Betroffenen ihre prekären Lebenssituationen künstlerisch thematisiert.
www.stiftung-solidaritaet.de


Figur aus Plakat Vorsicht Vielfalt

2014

Rheinflanke gGmbH, Köln

http://rheinflanke.com
Für das Sportangebot „NRWork for you“ hat die Rheinflanke den Dirk Nowitzki Stiftungspreis 2014 gewonnen: Der Sport bietet einen positiven Zugang in die jugendliche Lebenswelt und schafft die Möglichkeit, Inhalte der Berufs- und Lebensorientierung zu vermitteln und Kompetenzen zu entwickeln.
www.dirk-nowitzki-stiftung.org


Bürgerzentrum Alte Feuerwache e.V., Köln

www.altefeuerwachekoeln.de
Beim Projekt KameraKinder des jfc Köln hat der Kinderbereich der Alten Feuerwache den Fotopreis in der Sparte Gruppe 10-12jährige gewonnen für das vielfältige Angebot fotopädagogischer Arbeit. Zusätzlich wurde mit dem Spezialpreis der Kinderjury das Experiment der Fotogruppe in der Rotunde ausgezeichnet.
www.kamerakinder.de/nrw-wettbewerb.html


Kreativitätsschule Bergisch Gladbach, Bergisch Gladbach

www.krea-online.de
Zu den Gewinnern des NRW-Fotopreises der KameraKinder zählt zum Sonderthema „Sonntag“ die Jugendfotogruppe Kameramidis der Kreativitätsschule, die sich mit typischen Sonntagsbeschäftigungen auseinandergesetzt haben.
www.kamerakinder.de/nrw-wettbewerb.html


AlarmTheater e.V., Bielefeld

www.alarmtheater.de
Mit dem Preis des Kulturministeriums NRW „Auf dem Weg zum Kinder- und Jugendkulturland NRW“ wurde das AlarmTheater für die Jugendtanztheaterproduktion „Da kann ja jeder kommen“ ausgezeichnet.


IBP-Interkulturelle Begegnungsprojekte e.V., Coesfeld

www.ibp-ev.de
Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW verleiht seit 2011 die Auszeichnung „Orte des Fortschritts“. Die ausgezeichneten Einrichtungen geben auf lokaler Ebene Antworten auf gesellschaftliche Herausforderungen, sind Vorbilder und zeigen, wie gesellschaftlicher Fortschritt gestaltet werden kann.
in 2014 wurde „Billerbecks Bahnhof“ ausgezeichnet.
www.wissenschaft.nrw.de


Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Ortsvereinigung Bochum e.V., Bochum
Paritätisches Jugendwerk Bochum

http://www.lebenshilfe-bochum.de
bochum.paritaet-nrw.org > Angebote für Mitglieder
Mit dem Hannelore-Wilhelm-Preis werden besonders engagierte ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in der Kinder- und Jugendarbeit und von Jugendverbänden in Bochum ausgezeichnet. In 2014 war eine der Preisträgerinnen Elisabeth Marx-Köppen, sie erhielt diesen Preis für ihr ehrenamtliches Engagement im Kinder- und Jugendbereich der Lebenshilfe Bochum als Mitglied des Paritätischen Jugendwerks Bochum.
www.jugendring-bochum.de


Kreativitätsschule Bergisch Gladbach e.V., Bergisch Gladbach

www.krea-online.de
In der Kategorie „Interkulturelle und internationale Projekte“ hat der Verein den Dieter Baacke Preis 2014 gewonnen. Mit dem Dokumentarfilm „Generation Krise?“ haben Jugendliche aus Bergisch Gladbach/Köln und aus Barcelona Dokumentarfilme über ihr Leben gedreht. Dieses interkulturelle Projekt korrigiert Vorurteile und lässt Verständnis entstehen.
www.dieterbaackepreis.de


AlarmTheater e.V., Bielefeld

www.alarmtheater.de
Für die Tanztheaterproduktion „Da kann ja jeder kommen“ hat das Alarmtheater den Jugendkulturpreis 2014 gewonnen. Mit Jugendlichen aus Bielefeld und unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen wurde dieses Tanztheater um die Themen Flucht, Vertreibung, Aufenthaltsrecht entwickelt und aufgeführt.
http://www.Jugendkulturpreis.de


Theater im Fluß e.V., Kleve

www.theaterimfluss.de
Für das grenzüberschreitende deutsch-niederländische Theaterprojekt „PLAY!“ hat der Verein den Förderpreis beim Jugendkulturpreis 2014 gewonnen. Das Projekt wurde gemeinsam durchgeführt mit der Theaterschip Deventer aus den Niederlanden. Ein europäischer Austausch, der nicht nur im Theaterprojekt aktiv den Abbau von Vorurteilen gefördert hat.
http://www.Jugendkulturpreis.de


Kindernöte e. V., Köln

www.kindernoete.de
Der Landschaftsverband Rheinland LVR hat dem Verein das LVR-Prädikat kinderfreundlich verliehen. „Die verlässlichen Bezugspersonen und der konkrete Termin lassen die Kinder zu einer festen Gruppe werden. So bekommen junge Menschen nicht nur eine unterstützende Hand, sondern auch Stabilität geboten.“


Bunker Ulmenwall e. V., Bielefeld

www.bunker-ulmenwall.org
Für das Winterprogramm 2013/14 ist für seine Arbeit im Bereich Nachwuchs, Jazz und Rock sowie regionale Arbeit der Bunker Ulmenwall ausgezeichnet worden. Die Spielstättenprogrammprämie wurde vom Landesmusikrat NRW initiiert und wird vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW finanziert.

Die Initiative Musik gGmbH, eine Fördereinrichtung der Bundesregierung, hat zum zweiten Mal den Spielstättenprogrammpreis verliehen. Von der Kulturstaatsministerin erhielt 2014 der Bunker diesen Preis für sein herausragendes Livemusikangebot.
http://www.initiative-musik.de


Grafik mit Figur aus Plakat Vorsicht Vielfalt

2013

Jugendfilmclub Köln e. V. Medieninformationszentrum, Köln

www.jfc.info
Mit dem DIETER BAACKE PREIS werden herausragende medienpädagogische Projekte ausgezeichnet, die Kindern und Jugendlichen einen kreativen und kritischen Umgang mit Medien vermitteln. Das Projekt „KameraKinder“ ist ausgezeichnet worden als landesweite Initiative, in der kulturelle Medienbildung und Kreativitätsförderung durch das Medium der Fotografie vermittelt wird. Das Onlineportal ist Präsentationsplattform und Netzwerk.
www.dieterbaackepreis.de


Akki e.V., Düsseldorf

www.akki-ev.de
Das Projekt KameraKinder NRW wird durchgeführt vom jfc Medienzentrum in Köln. Im Rahmen dieses Projektes wird jährlich der NRW-Kinderfotopreis vergeben, der ein Forum für Kinder schaffen soll. Akki hat mit dem Workshop „angeschnitten und versteckt“ den dritten Preis in der Altersklasse 10-12 Jahre gewonnen.
www.kamerakinder.de/nrw-wettbewerb.html


AlarmTheater e. V., Bielefeld

www.alarmtheater.de
Für die Kooperation von Künstler/-innen mit Bildungs-, Jugend- und Kultureinrichtungen ist das AlarmTheater mit dem Preis „Auf dem Weg zum Kinder- und Jugendkulturland NRW“ des Kulturministeriums ausgezeichnet worden.


Ziegenmichel e. V., Gelsenkirchen

www.der-ziegenmichel-ev.de
Zum dritten Mal hat der Ziegenmichelhof die Auszeichnung der Deutschen UNESCO-Kommission als Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ erhalten. „Der Ziegenmichelhof zeigt eindrucksvoll, wie zukunftsfähige Bildung aussehen kann. Das Projekt vermittelt verständlich, wie Menschen nachhaltig handeln.“
www.bne-portal.de


Medienprojekt Wuppertal e. V., Wuppertal

www.medienprojekt-wuppertal.de
Der Dokumentarfilm „Was steckt hinter Pro NRW“ wurde im Rahmen des 3. Internationalen und nationalen Bürgermedienpreises mit dem 3. Preis ausgezeichnet. Der nationale Preis war ausgeschrieben zum Thema „Bürgermedien für Demokratie und Toleranz – gegen Rassissmus und Rechtsextremismus“ und wurde gefördert von der Landesanstalt für Medien NRW und der Bundeszentrale für politische Bildung.
www.lfm-nrw.de → Bürgermedien


Kulturzentrum Pelmke e.V., Hagen

www.pelmke.de
Für das Winterprogramm 2012/2013 erhielt das Kulturzentrum Pelmke die Spielstättenprogrammprämie. Ausgezeichnet werden Programme, die sich besonders dem Nachwuchs in Jazz und Rock geöffnet haben sowie den Bands der Region.


Bunker Ulmenwall e.V., Bielefeld

www.bunker-ulmenwall.org
Für das Winterprogramm 2012/2013 erhielt der Bunker Ulmenwall die Spielstättenprogrammprämie. Ausgezeichnet werden Programme, die sich besonders dem Nachwuchs in Jazz und Rock geöffnet haben sowie den Bands der Region.


Grafik mit Figur aus Plakat Vorsicht Vielfalt

2012

wert-voll gGmbH, Dortmund

www.wert-voll.org
Für das Spartenübergreifende Projekt „Muslim 3.0“ hat der Verein (vorher multilateral academy gGmbH) den 2. Preis beim Jugendkulturpreis NRW erhalten. Das Projekt bietet jungen männlichen Muslimen Raum für eine intensive Auseinandersetzung mit der eigenen Identität und Kultur und fördert die interkulturelle Kompetenz.
www.jugendkulturpreis.de


AlarmTheater e.V., Bielefeld

www.alarmtheater.de
Für das Jugendtheaterstück „SchwarzWeiß“ gewann das AlarmTheater den dritten Preis beim Jugendkulturpreis NRW. Jugendliche versuchen ihren eigenen Weg im Leben zu finden. „Entweder – oder!“ „Was ist falsch – was ist richtig?“. Erarbeitet und dargestellt wird die große Anforderung an ein Individuum, sich selbst zu verwirklichen und gleichzeitig gesellschaftskonform zu bleiben.
www.jugendkulturpreis.de


NaBeBa e. V, Waltrop

www.NaBeBa.de
Mit ihrem besonders barrierefreien und vielfältig gestalteten Bauernhof, hat NaBeBa die Möglichkeit geschaffen, dass alle Kinder, behindert oder nicht behindert, gemeinsam Naturerfahrungen sammeln. Dafür gab es den dritten Platz beim „WDR-Preis für die Rechte des Kindes“.


Kindernöte e.V., Köln

www.kindernoete.de
Sozial belasteten Kindern mangelt es oft an Sozialkompetenz. Mit den angebotenen Projekten von Kindernöte e.V. lernen sie spielend für sich und andere Verantwortung zu übernehmen. Als eins von 25 bundesweiten Projekten im Themenfeld Kinder in Armut, erhielt der Verein die Empfehlung der Organisation PHINEO, ein unabhängiges, gemeinnütziges Analyse- und Beratungshaus für wirkungsvolles gesellschaftliches Engagement.
www.phineo.org


Offene Jazz Haus Schule e.V., Köln

www.jazzhausschule.de
Für die herausragende Vermittlungsarbeit der Offenen Jazz Haus Schule, die für Kinder und Jugendliche ein ebenso vielfältiges wie innovatives Bildungsprogramm seit über 30 Jahren anbietet, hat der Träger den Jugend-Kulturpreis der Sparkassen – Kulturstiftung Rheinland erhalten. Kindern und Jugendlichen werden kulturelle Werte vermittelt und sie werden zu kreativen Handeln angeregt.
www.rsgv.de


Offene Jazz Haus Schule e.V., Köln

www.jazzhausschule.de
Beim Landeswettbewerb Jugend jazzt erhielt das Ensemble Dschi-el-em-es der Jazz Haus Schule den ersten Preis. Der Preis wird alle zwei Jahre vom Landesmusikrat NRW ausgeschrieben. Auch der zweite Preis in der Kategorie Combos und der Sonderpreis bester Solist gingen an Teilnehmer der Offenen Jazz Haus Schule.


Alevitische Gemeinde-Alevitischer Kulturverein e.V., Bochum

Seit 14 Jahren verleiht Frau Hannelore Wilhelm am Tag der Ehrenamtlichkeit (5. Dezember) den nach ihr benannten Preis an verdiente Ehrenamtliche der Bochumer Jugendarbeit. 2012 erhielt der Vorsitzende der Alevitischen Jugend Bochum, Mehmet Ali Öztoprak, diesen Preis für sein besonderes Engagement beim „interreligiösen Jugendprojekt“.
www.jugendring-bochum.de


Bell Zett e.V., Bielefeld

www.bellzett.de
Das Projekt „Ich bin ich!“ Ein Projekt zur Stärkung von Mädchen mit und ohne körperlicher/geistiger Behinderung ist vom Deutschen Olympischen Sportbund mit dem bronzenen Stern des Sports ausgezeichnet worden. Der Preis wird auf verschiedenen Ebenen verliehen. Auf Stadtebene erhielt Bell Zett den bronzenen Stern, auf Landesebene den silbernen Stern.
Das Projekt ist von Aktion Mensch gefördert worden.
www.sterne-des-sports.de


Integrative Sozialarbeit Iserlohn isi e.V., Iserlohn

www.isiev.eu
Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und der Europäische Sozialfond haben herausragende Projekte aus der ersten Förderrunde von „XENOS-Integration und Vielfalt“ ausgezeichnet. Ziel des Projektes von „isi“ „Ausbildung in der Fabrik?“ ist es, den Anteil von Migranten in der beruflichen Ausbildung zu erhöhen.
www.bmas.de > XENOS


Kreativitätsschule Bergisch-Gladbach e.V., Bergisch Gladbach

www.krea-online.de
„Fremdes Leben – Unknown Life“ ist der Titel des Projektes mit dem der Krea-Jugendclub Bergisch-Gladbach den Dieter-Baacke-Preis in der Kategorie Interkulturelle/internationale Projekte gewonnen hat. Dieses internationale Filmprojekt mit Jugendlichen aus Athen und Bergisch-Gladbach ermöglichte gemeinsame kreative und journalistische Arbeiten und den Austausch über die Lebenswirklichkeiten.
www.dieterbaackepreis.de


Mediencooperative Steinfurt e.V., Lengerich

www.mediencooperative-steinfurt.de
Mit dem Projekt „Jäger des Vergessenen“ gewann die Mediencooperative Steinfurt e.V. den Dieter-Baacke-Preis für medienpädagogische Projekte, in der Kategorie Projekte von und mit Jugendlichen. Die Jugendlichen entwickelten eine Geocaching-Zeitreise durch die jüdische Vergangenheit Westerkappelns.
www.dieterbaackepreis.de


Verein zur Förderung der Jugend- und Kulturarbeit im Kreis Wesel e.V., Moers

www.bollwerk107.de
Für das herausragende Programm im Bereich des Jazz und des avancierten Pop/Rock wurde das „Bollwerk“ mit dem Spielstättenprogrammpreis gewürdigt. Außerdem die herausragende Rolle als Forum für musikalische Begegnung und regionale Nachwuchsförderung.
Diese Spielstättenprogrammprämien werden vom Landesmusikrat NRW initiiert, vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW und von der Initiative Musik in Berlin finanziert.


Kulturzentrum Pelmke e.V., Hagen

www.pelmke.de
Erneut mit der Spielstättenprogrammprämie wurde auch das „Pelmke“ ausgezeichnet.
Diese Spielstättenprogrammprämien werden vom Landesmusikrat NRW initiiert, vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW und von der Initiative Musik in Berlin finanziert.


Bunker Ulmenwall e.V., Bielefeld

www.bunker-ulmenwall.org
Bereits zum dritten Mal wurde der Bunker Ulmenwall e.V. mit dem Spielstättenprogrammpreis für sein hervorragendes Programm im Winter 2011/2012 gelobt.
Diese Spielstättenprogrammprämien werden vom Landesmusikrat NRW initiiert, vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW und von der Initiative Musik in Berlin finanziert.


Medienprojekt Wuppertal e.V., Wuppertal

www.medienprojekt-wuppertal.de
Das Medienprojekt Wuppertal e.V. wurde mit dem 2. Preis und dem Publikumspreis beim Bundesfestival „Video der Generationen“ für den Dokumentarfilm „Kalp unutmaz – Das Herz vergisst nicht“ ausgezeichnet.
www.video-der-generationen.de
Jury: Bei Demenzerkrankungen lässt das Gedächtnis nach – aber das Herz vergisst nicht. Das spürt man in diesem intensiven Dokumentarfilm, der auch vom Austausch zwischen den Generationen handelt; von einem Austausch, der von zärtlichem Umgang geprägt ist.


Kunstpause e.V., Duisburg

www.kunstpause.org
Kunstpause e.V. erhält den Duisburger Integrationspreis der Novitas BKK. Er wird an Personen oder Gruppen vergeben, die in beispielhafter Weise zu einem besseren Zusammenleben in Duisburg beitragen.
www.novitas-bkk.de
Der Verein Kunstpause e.V. führt seit einem Jahrzehnt in Duisburger Schulen mit Schülerinnen und Schülern aus sozial benachteiligten Stadtteilen Kunstprojekte durch und hilft damit den Kindern, ihre eigene schöpferische Kraft zu entfalten.


Grafik mit Figur aus Plakat Vorsicht Vielfalt

2011

Medienprojekt Wuppertal e.V., Wuppertal

www.medienprojekt-wuppertal.de
Im Rahmen des Projekts „NRW denkt nach(haltig)“ wurden die Preise für die besten Wettbewerbsbeiträge zum Thema „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ vergeben.
www.nrw-denkt-nachhaltig.de
Das Medienprojekt Wuppertal wurde mit seiner Filmreihe über Armut „Kaum mehr als nichts“ ausgezeichnet. In der Filmreihe werden unterschiedliche Menschen portraitiert, die mit wenig Geld leben. In den Filmen geht es um Menschen, die in relativer oder in absoluter Armut leben, in Afrika (Kongo, Ghana) oder der Türkei und vor allem in Wuppertal.


Rosa Strippe e.V., Bochum / Lukomorje e.V., Bochum

www.rosastrippe.de / www.lukomorje-bochum.de
Hannelore-Wilhelm-Preis an Andrea Klein von Rosa Strippe e.V. und Nonna Matskevitch von Lukomorje e.V.
www.jugendring-bochum.de/hannelore_wilhelm.html
Andrea Klein engagiert sich seit 2003 ehrenamtlich in der Beratungsarbeit des Vereins und hat an zahlreichen Veranstaltungen mitgewirkt. Sie ist zudem im Vorstand der Rosa Strippe.
Nonna Matskevitch ist ehrenamtliche Mitarbeiterin von Lukomorje. Sie hat 1999 den Verein gegründet und zahlreiche kreative und künstlerische Angebote für Kinder und Jugendliche organisiert.


Kabawil e.V., Düsseldorf

www.kabawil.de/
Die Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland verleiht den Jugend-Kulturpreis 2011 an KABAWIL e.V.
Die Stiftung würdigt mit der Auszeichnung die engagierte Kulturarbeit des Vereins, der Jugendlichen über die Einbindung in Kulturarbeit neue Perspektiven bietet. KABAWIL fördert und bestärkt die vorhandene Kreativität der Jugendlichen, begleitet, ermutigt und stützt sie mit und durch Beziehungsarbeit, insbesondere in Tanzproduktionen.


DKSB OV Aachen e.V.

www.kinderschutzbund-aachen.de
Das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter NRW hat den „Gesundheitspreis Nordrhein-Westfalen 2011“ vergeben.
Den 1. Preis hat der DKSB OV Aachen e.V. mit dem Projekt „AKisiA“ - ein Hilfeangebot für Familien mit minderjährigen Kindern, in denen mindestens ein Elterteil psychisch krank ist, erhalten. Dieses Angebot richtet sich nicht nur an die betroffenen Kinder und Jugendliche, sondern bezieht die gesamte Familie mit ein.
www.gesundheitspreis.nrw.de


RUHRWERKSTATT Kultur - Arbeit im Revier e.V., Oberhausen

www.ruhrwerkstatt.de
Beim Internet-Videowettbewerb "Deine Stimme ist gefragt" hat der Beitrag der RUHRWERKSTATT Kultur - Arbeit im Revier e.V., mit dem Titel „Schritt in die Zukunft“ den zweiten Platz erreicht.
Der Videowettbewerb war Teil der vom Forum der Migrantinnen und Migranten im Paritätischen Gesamtverband realisierten Bildungsinitiative "AB in die Zukunft". Zentrales Anliegen der Initiative ist der Einsatz für bessere Bildungschancen für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund.


Multikulturelles Forum e.V., Lünen

www.multikulti-forum.de
Mit dem Goldenen Hammer 2011 des Landesjugendrings NRW ist das Projekt „GENDER-Lotsin Starke Frauen - Starke Vereine“ ausgezeichnet worden. (Ein Gemeinschaftsprojekt mit dem Bund der Alevitischen Jugend NRW).
www.ljr-nrw.de
Das Projekt bildet engagierte Frauen zu Gender-Lotsinnen aus, die dann jüngeren Frauen und Mädchen als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung stehen, Informationsveranstaltungen durchführen, Vereinsmitglieder beraten.


Bunker Ulmenwall e.V., Bielefeld

www.bunker-ulmenwall.org
Erneut wurde der Bunker Ulmenwall e.V. mit dem Spielstättenprogrammpreis ausgezeichnet, jetzt für das Programm im Winter 2010/2011. Mit dem Preis wird gewürdigt, dass sich die Einrichtung besonders dem Nachwuchs und den Bands im Jazz- und Rockbereich in der Region geöffnet hat.
Die Spielstättenprogrammprämien werden vom Landesmusikrat NRW initiiert, vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW und von der Initiative Musik in Berlin finanziert.
www.lmr-nrw.de/aktuell/nachrichten-archiv/


Kulturzentrum Pelmke e.V., Hagen

www.pelmke.de
Das Kulturzentrum Pelmke e.V. wurde mit dem Spielstättenprogrammpreis ausgezeichnet, für das Programm im Winter 2010/2011. Mit dem Preis wird gewürdigt, dass sich die Einrichtung besonders dem Nachwuchs und den Bands im Jazz- und Rockbereich in der Region geöffnet hat.
Die Spielstättenprogrammprämien werden vom Landesmusikrat NRW initiiert, vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW und von der Initiative Musik in Berlin finanziert.
www.lmr-nrw.de/aktuell/nachrichten-archiv/


Jugendkunstschule Köln e.V. KUM & LUK

Das kulturpädagogische Kunst- und Tanzprojekt „Meine Art - Deine Art“ ist als eines von bundesweit 40 Best-Practice-Beispielen auf die neue virtuelle Inklusionslandkarte der Bundesregierung aufgenommen worden. Mit dieser Landkarte sollen gute Beispiele vorgestellt und über die Region hinaus bekannt werden.
www.inklusionslandkarte.de


 

Die Fotos sind den Bewerbungen zu den Initiativenpreisen entnommen und Projekt­doku­men­tationen. Alle Bilder sind geschützt und dürfen nicht weiter verwendet werden.


 
top