Seite drucken   Sitemap   Mail an PJW NRW   Suchtipps   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  
Startseite Projekte Junge Flüchtlinge "Viel erreicht - viel zu tun"  · 

Fachtag "Chancen und Grenzen der Jugend(sozial)arbeit mit jungen Geflüchteten" am 7. Februar 2019

Podiumsdiskussion auf dem Fachtag

Die Träger von Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit in Nordrhein-Westfalen leisten täglich enorme Integrationsarbeit – für die Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit in Demokratie und Vielfalt. Seit 2016 unterstützt das Land NRW die bunte Trägerlandschaft mit zusätzlichen Mitteln zur Integration/Inklusion der vielen jungen geflüchteten Menschen. Der Fachtag diente dazu, die Rolle der Jugend- und Jugendsozialarbeit zur Integration/Inklusion junger Menschen mit Fluchterfahrung sichtbar zu machen und dabei die Leistung der Fachkräfte und Ehrenamtlichen wertzuschätzen, Der Tag wurde jedoch auch dazu genutzt, gemeinsam über die Möglichkeiten und den damit verbundenen Gelingensbedingungen zu diskutieren.

Jugend- und Integrationsminister Joachim Stamp nahm sich viel Zeit und stellte sich auch einer teilweise kontroversen Podiumsdiskussion. Er sagte der Jugend(sozial)arbeit in NRW explizit die weitere Unterstützung der Politik zu. Auch Jens Kamieth, MdL war vor Ort. Darüber hinaus hätten sich die Veranstaltenden allerdings mehr Interesse bei den eingeladenen Landtagsabgeordneten gewünscht. Mit dabei waren auch viele PJW-Mitgliedsorganisationen. Der Fachtag ermöglichte mit einem großen Markt der Möglichkeiten Einblicke in die Projekte und die Praxis. Die Veranstaltung trug dazu bei, die große Bedeutung der Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit für die Integration junger Geflüchteter in den politischen Raum zu kommunizieren.

Unterstützt vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration NRW hatten eingeladen:

  • die AGOT – Arbeitsgemeinschaft Offene Türen NRW e.V.,
  • der Landesjugendring NRW e.V.,
  • die Landesarbeitsgemeinschaft Jugendsozialarbeit NRW,
  • das Paritätische Jugendwerk NRW und
  • die Landesvereinigung Kulturelle Jugendarbeit NRW e.V. NRW.

 

Gut gegen Fremdeln
Arbeitshilfe "Gut gegen Fremdeln" 2016 [Mehr]
Postkartenserie "Gut gegen Fremdeln" und die Projekte im Jahr 2017 [Mehr]


 
top