Seite drucken   Sitemap   Mail an PJW NRW   Suchtipps   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  
Startseite  · 

PJW NRW. Wir verändern. Initiative braucht Raum.

Bewerbungsphase für den INITIATIVEN-Preis 2019 gestartet!

Logo Initiativenpreis 2019

Mit dem Initiativenpreis 2019 zeichnen wir Projekte der Kinder- und Jugendarbeit aus, in denen Kinder und Jugendliche für eine offene, vielfältige Zivilgesellschaft, für den sozialen und gesellschaftlichen Zusammenhalt engagieren. Das sind Projekte, in denen Kinder und Jugendliche trotz aller Verschiedenheiten und Unterschiede zusammenhalten und gemeinsam handeln.
Bewerben können sich alle organisatorisch eigenverantwortlich strukturierte Initiativen der außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit in NRW. Zu gewinnen gibt es Geldpreise und viel Aufmerksamkeit für die eigene Arbeit.
mehr zum Initiativenpreis 2019


Aufruf zur Mitnahme aller geflüchteter Kinder und Jugendlicher in Freizeiten und Ferienmaßnahmen

Grafik Komm wir reißen Zäune ein

Die Aktionsgemeinschaft Junge Flüchtlinge in NRW ermuntert in ihrem diesjährigen Aufruf die Praxis der Kinder- und Jugendhilfe ausdrücklich, geflüchtete Kinder und Jugendliche sowohl in Kommunen als auch in Landesunterkünften aufzusuchen, in ihre Aktivitäten einzubeziehen und so eine Teilhabe am kulturellen und sozialen Leben zu ermöglichen. Gerade nach oft traumatisierenden Fluchterfahrungen und unklaren Aufenthaltsbedingungen sind die Kinderrechte auf Spiel, Erholung und Freizeitbeschäftigung wichtiger denn je.
zum Aufruf


Netzwerk Jugendpolitik: Jugendpolitik vor Ort stärken!

Logo Netzwerk Jugendpolitik

Wie können die Interessen von Jugendlichen vor Ort gestärkt werden? Wie kann das Thema Jugend politisch besser verankert werden? Und welchen Beitrag können die jugendpolitischen Akteure vor Ort leisten?
Wer sich für eine veränderte Jugendpolitik vor Ort stark machen will, ist herzlich zum Mitarbeiten und Diskutieren eingeladen. Es gibt sechs Aktivierungskonferenzen mit identischem Inhalt in Aachen, Hagen, Wesel, Bielefeld, Münster und Köln, jeweils von 18-21 Uhr. Die Veranstaltung richtet sich an junge Menschen, jugendpolitische Akteure freier und öffentlicher Träger, Verwaltungsmitarbeitende, Mitglieder von Jugendhilfeausschüssen, Politiker*innen sowie am Thema Interessierte. Jetzt anmelden zu den kostenlosen Veranstaltungen:
www.netzwerk-jugendpolitik.de


Fachtag Antisemitismus – Herausforderungen im Alltag und für die Jugendarbeit

Karten mit Bekämpfung von 'ismen'

Foto: Coach e.V.

Antisemitismus ist mitten in der Gesellschaft, hat eine jahrtausendealte Tradition und kann verschiedene Formen annehmen. In öffentlichen Diskursen wird jedoch häufig pauschalisiert und von einem „importierten“ muslimischen Antisemitismus als Problem der Migrationsgesellschaft gesprochen. Andere Formen des Antisemitismus geraten dabei schnell in den Hintergrund. Angesichts dieser Entwicklungen steht die offene Kinder- und Jugendarbeit vor großen Herausforderungen. Wie kann die Jugendarbeit verantwortungsvoll und sachlich mit diesen Themen umgehen? Wie können wir als vielfältige, multireligiöse und multikulturelle Gesellschaft reagieren?
Wir laden Sie herzlich ein, mit uns über diese Themen zu diskutieren.


Gut gegen Fremdeln - jetzt auch im Film!

Cover und DVD Gut gegen Fremdeln

Wie kann Integration von jungen Geflüchteten in der Kinder- und Jugendarbeit gelingen? Wir haben im Sommer zehn unserer Mitglieder besucht, die mit jungen Menschen aus verschiedenen Kulturen arbeiten. Sie haben uns einen Einblick in ihre Arbeit gezeigt, den wir mit der Kamera eingefangen haben. Entstanden sind 10 Kurzfilme und ein 15minütiger Zusammenschnitt.
zum Film auf youtube
zur Playlist mit allen Filmen auf youtube


Schön wars! Viel erreicht! Viel zu tun! – Fachtag am 7. Februar

Auschnitt aus dem Flyer zur Tagung mit Titel und Bildern mit jungen Menschen

„Viel erreicht! Viel zu tun“ – unter diesem Motto kamen über 600 Gäste aus ganz NRW in der bis auf den letzten Platz besetzten Stadthalle Mülheim an der Ruhr zusammen. Im Zentrum der Fachtagung standen die Vernetzung und die Inspiration der vielfältigen Akteure der Kinder- und Jugend(sozial)arbeit.
Die Stimmung: Positiv im Miteinander und fordernd in Richtung Politik. Die „Chancen und Grenzen der Jugend(sozial)arbeit mit jungen Geflüchteten“ wurde auf dem Podium heiß diskutiert – und der Minister für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration in NRW, Dr. Joachim Stamp, sagte der Jugend(sozial)arbeit in NRW weiterhin die volle Unterstützung der Landesregierung zu. WE LIKE!
mehr dazu


Das PJW im Social Web

Viele Handys vor blauem  Himmel

Neben dieser Website bieten wir Ihnen Informationen auch auf verschiedenen weiteren Plattformen an:


Ja zu Offenheit, Vielfalt und Toleranz!

Vielfalt ohne Alternative

Das Paritätische Jugendwerk NRW begrüßt und unterstützt die deutliche Positionierung des Paritätischen Gesamtverbandes zu Rechtsextremismus und Politik der AfD. Auf seiner letzten Vorstandssitzung sprach sich der Vorstand einstimmig für die Positionierung und damit für die Gleichwertigkeit aller Menschen, für Offenheit, Vielfalt und Toleranz aus.
Der Vorstand betont, dass insbesondere in der Kinder- und Jugendarbeit das Bild einer Gesellschaft vermittelt werden muss, in der alle Menschen gleichwertig sind und an der sie gleichwürdig teilhaben können.
Die Einrichtungen der Mitglieder des PJW-NRW stehen allen Kindern und Jugendlichen offen, egal welcher Herkunft, sexueller Orientierung oder Glaubens. Eine Haltung, die demokratische Grundwerte ignoriert, lehnen wir ab. Wir sagen ganz deutlich nein zu Versuchen der AfD und Gleichgesinnten, die Gesellschaft mit ihren Ideologien der Ungleichwertigkeit zu spalten.
Hier geht´s zur Positionierung des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes.


Neu eingestellt

Kurzübersicht aktueller Inhalte unserer Site
Hier (Kontakt > Site-News) finden Sie eine Liste der in den letzten 28 Tagen neu eingestellten oder überarbeiteten Inhalte. Bitte haben Sie ein wenig Geduld, bis die "Abfrage" das Datum aller Inhalte geprüft hat.


Das PJW ist die Heimat der Initiativgruppen, ...

Alarm Theater Bielefeld

... die sich als Impulsgeber gegründet und kontinuierlich weiter entwickelt haben. Sie leisten neben den Jugendverbänden wesentliche Beiträge zur Kinder- und Jugendarbeit in NRW.

Initiativgruppen sind Organisationen und soziale Formationen von Menschen, die sich finden, um ein Vorhaben zu realisieren, einen Missstand abzuschaffen oder eine gegebene vorgefundene Praxis zu ändern. Sie alle sind gekennzeichnet durch einen rechtlich selbstständigen und wirtschaftlich autonomen Status. [Weiterlesen]


 

info 01.2019 erschienen
[Mehr]
Was gibt's Aktuelles bei unseren Mitgliedern?
Zwei Mitgliedsorganisationen unter den Gewinnern beim Jugend.Kultur.Preis NRW [Mehr]
Gut gegen Fremdeln
Alles zum Projekt "Gut gegen Fremdeln" [Mehr]
Zukunftsfähig?!
Zukunftsfähig!? Organisationswandel und Führungskräfteentwicklung​ in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit. [Mehr]
Auf der Website des Paritätischen NRW finden Sie Stellenangebote des Paritätischen Nordrhein-Westfalen und seiner Mitglieds­organisationen.
Mitglieder des Paritätischen NRW können dort kostenlos ihre Stellenangebote einstellen. [Mehr]
Under Construction
Zur Dokumentation des G5-Projektes einschließlich einer Version in Leichter Sprache und eines Filmes [Mehr]


 
top