Seite drucken   Sitemap   Mail an PJW NRW   Suchtipps   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  
Startseite  · 

PJW NRW. Wir verändern. Initiative braucht Raum.

Konferenz Praxis der Jungenarbeit

Titelbild der Konferenz mit Männerstatue

Vor 20 Jahren, am 28.09.1999, fand in Köln die erste Konferenz »Praxis der Jungenarbeit« statt. Im Mittelpunkt stand seinerzeit die Frage, wie Jungen zu Männern gemacht werden, wie sie sich selbst zu Männern machen – und wie Jungenarbeit dabei unterstützen kann. Bei der kommenden 17. Konferenz wird die Frage von 1999 erneut aufgegriffen. Es geht um die »Erfolge«, die es in der Entwicklung von Jungen*- und Männer*bildern gegeben hat – und um die Reflexion der Gegenbewegungen hin zu traditionellen, in Teilen auch reaktionären Geschlechterrollenbildern in unserer Gesellschaft.
Wir freuen uns auf eine lebendige und fruchtbare gemeinsame Fachkonferenz.
Mehr Informationen und Link zur Anmeldung


Aufruf zur Antragstellung im KJFP NRW

Münzstapel

Die Landesjugendämter des LVR und LWL rufen auf zur Antragstellung für geplante Projekte im Jahr 2020, die über den Kinder- und Jugendförderplan NRW finanziert werden sollen. Als Stichtag für den Eingang der Anträge wurde der 10.01.2020 bestimmt. Es wird daher gebeten, die Anträge bis zu diesem Termin vorzulegen. Es handelt sich hierbei nicht um eine Ausschlussfrist, allerdings werden Anträge, nach diesem Stichtag eingehen, nachrangig behandelt. Im Falle einer Bewilligung der Förderanträge ist von einem Maßnahmenbeginn frühestens ab dem 01.05.2020 auszugehen.
Das Schreiben mit dem Aufruf sowie weitere Informationen zur Antragstellung 2020 finden Sie im Extranet des PJW.


„Gleiche Rechte für alle Kinder!“ Appell zum Weltkindertag 2019

Grafik Komm wir reißen Zäune ein

Aus Anlass des Weltkindertages am 20. September fordert die Aktionsgemeinschaft Junge Flüchtlinge, dass das Recht auf Gleichbehandlung für jedes Kind gilt. Kein Kind darf benachteiligt werden, sei es wegen seines Geschlechts, seiner Herkunft und Abstammung, seiner Staatsbürgerschaft, seiner Sprache oder Religion, seiner Hautfarbe, aufgrund einer Behinderung, wegen seiner politischen Ansichten oder aus anderen Gründen (Artikel 2, UN Kinderrechtskonvention).
zum Aufruf


Arbeitshilfe "Das erweiterte Führungszeugnis" überarbeitet und aktualisiert

Titelseite der Arbeitshilfe

Durch das Gesetz zur Verbesserung der Bekämpfung des Menschenhandels und durch das Gesetz zur Änderung des Bundeszentralregistergesetzes sowie die Aktualisierung des Kinder- und Jugendhilfegesetzes (SGB VIII) wurde Ende 2016 der Katalog der einschlägigen Straftaten in § 72a (1) Satz 1 SGB Vlll erweitert. Dies haben der Landesverband NRW des Deutschen Kinderschutzbundes und das PJW NRW zum Anlass genommen, ihre gemeinsame Arbeitshilfe zu überarbeiten und im März 2019 zu veröffentlichen.
zur Arbeitshilfe


Dokumentation Fachtag Antisemitismus online

Karten mit Bekämpfung von 'ismen'

Am 29.04.2019 fanden sich über 150 Teilnehmer*innen bei unserer PJW-Fachtagung „Antisemitismus – alte und neue Herausforderungen im Alltag und für die Jugendarbeit“ aus Jugendarbeit, Jugendämtern, Schulsozialarbeit, Antirassismusarbeit, Hochschulen, Politik, Wohlfahrtsverbänden und unseren Mitgliedsorganisationen ein. Ruth Anne Damm von unserer Mitgliedsorganisation „Heimatsucher e.V.“ moderierte durch den Fachtag, der alle unsere Erwartungen übertraf. Viele wichtige Impulse konnten gesetzt und erste Ideen für die weitere Arbeit entwickelt werden.
zur Dokumentation


Gut gegen Fremdeln - auch im Film!

Cover und DVD Gut gegen Fremdeln

Wie kann Integration von jungen Geflüchteten in der Kinder- und Jugendarbeit gelingen? Wir haben im Sommer 2018 zehn unserer Mitglieder besucht, die mit jungen Menschen aus verschiedenen Kulturen arbeiten. Sie haben uns einen Einblick in ihre Arbeit gezeigt, den wir mit der Kamera eingefangen haben. Entstanden sind 10 Kurzfilme und ein 15minütiger Zusammenschnitt.
zum Film auf youtube
zur Playlist mit allen Filmen auf youtube


Dokumentation online – Fachtag "Viel erreicht - viel zu tun!"

Auschnitt aus dem Flyer zur Tagung mit Titel und Bildern mit jungen Menschen

„Viel erreicht! Viel zu tun“ – unter diesem Motto kamen über 600 Gäste aus ganz NRW in der bis auf den letzten Platz besetzten Stadthalle Mülheim an der Ruhr zusammen. Im Zentrum der Fachtagung standen die Vernetzung und die Inspiration der vielfältigen Akteure der Kinder- und Jugend(sozial)arbeit.
Die Stimmung: Positiv im Miteinander und fordernd in Richtung Politik. Die „Chancen und Grenzen der Jugend(sozial)arbeit mit jungen Geflüchteten“ wurde auf dem Podium heiß diskutiert – und der Minister für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration in NRW, Dr. Joachim Stamp, sagte der Jugend(sozial)arbeit in NRW weiterhin die volle Unterstützung der Landesregierung zu. WE LIKE!
mehr dazu


Das PJW im Social Web

Viele Handys vor blauem  Himmel

Neben dieser Website bieten wir Ihnen Informationen auch auf verschiedenen weiteren Plattformen an:


Ja zu Offenheit, Vielfalt und Toleranz!

Vielfalt ohne Alternative

Das Paritätische Jugendwerk NRW begrüßt und unterstützt die deutliche Positionierung des Paritätischen Gesamtverbandes zu Rechtsextremismus und Politik der AfD. Auf seiner letzten Vorstandssitzung sprach sich der Vorstand einstimmig für die Positionierung und damit für die Gleichwertigkeit aller Menschen, für Offenheit, Vielfalt und Toleranz aus.
Der Vorstand betont, dass insbesondere in der Kinder- und Jugendarbeit das Bild einer Gesellschaft vermittelt werden muss, in der alle Menschen gleichwertig sind und an der sie gleichwürdig teilhaben können.
Die Einrichtungen der Mitglieder des PJW-NRW stehen allen Kindern und Jugendlichen offen, egal welcher Herkunft, sexueller Orientierung oder Glaubens. Eine Haltung, die demokratische Grundwerte ignoriert, lehnen wir ab. Wir sagen ganz deutlich nein zu Versuchen der AfD und Gleichgesinnten, die Gesellschaft mit ihren Ideologien der Ungleichwertigkeit zu spalten.
Hier geht´s zur Positionierung des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes.


Neu eingestellt

Kurzübersicht aktueller Inhalte unserer Site
Hier (Kontakt > Site-News) finden Sie eine Liste der in den letzten 28 Tagen neu eingestellten oder überarbeiteten Inhalte. Bitte haben Sie ein wenig Geduld, bis die "Abfrage" das Datum aller Inhalte geprüft hat.


Das PJW ist die Heimat der Initiativgruppen, ...

Alarm Theater Bielefeld

... die sich als Impulsgeber gegründet und kontinuierlich weiter entwickelt haben. Sie leisten neben den Jugendverbänden wesentliche Beiträge zur Kinder- und Jugendarbeit in NRW.

Initiativgruppen sind Organisationen und soziale Formationen von Menschen, die sich finden, um ein Vorhaben zu realisieren, einen Missstand abzuschaffen oder eine gegebene vorgefundene Praxis zu ändern. Sie alle sind gekennzeichnet durch einen rechtlich selbstständigen und wirtschaftlich autonomen Status. [Weiterlesen]


 

info 03.2019
[Mehr]
Was gibt's Aktuelles bei unseren Mitgliedern?
Fotoprojekt in Erkrath
Neuss to go [Mehr]
Gut gegen Fremdeln
Alles zum Projekt "Gut gegen Fremdeln" [Mehr]
Zukunftsfähig?!
Zukunftsfähig!? Organisationswandel und Führungskräfteentwicklung​ in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit. [Mehr]
Auf der Website des Paritätischen NRW finden Sie Stellenangebote des Paritätischen Nordrhein-Westfalen und seiner Mitglieds­organisationen.
Mitglieder des Paritätischen NRW können dort kostenlos ihre Stellenangebote einstellen. [Mehr]
Under Construction
Zur Dokumentation des G5-Inklusionsprojektes einschließlich einer Version in Leichter Sprache und eines Filmes [Mehr]


 
top