Paritätisches Jugendwerk NRW

Navigation

Verschwörungsmythen und Fake News in der Kinder- und Jugendarbeit

Inhalt

05. Oktober 2020, 10:00 bis 13:30 Uhr
Veranstaltungsort: Online als Zoomkonferenz
Referent*innen: Johnny Mutante, Patrick Fels, Arif Ünal
Kostenbeitrag: 00,00 €

Verschwörungsmythen erfahren gerade jetzt, in Zeiten der Corona-Krise offenbar besonders großen Zuspruch. Je verunsicherter Menschen sind, so scheint es, desto empfänglicher werden sie für Verschwörungserzählungen. Hinzu kommt die schnelle und einfache Verbreitung durch soziale Medien, die nicht nur die Verbreitung ungeprüfter Fake News begünstigen, sondern auch ein enormes Mobilisierungspotential rassistischer, antisemitischer, wissenschafts- und demokratiefeindlicher Kräfte entfalten. Auch Fachkräfte in der offenen Kinder- und Jugendarbeit werden in ihrem pädagogischen Alltag damit zunehmend konfrontiert.
In unserem Online-Workshop wollen wir zum gemeinsamen Austausch einladen.

Das Paritätische Jugendwerk NRW und Coach e. V. Köln laden gemeinsam zu diesem Online-Seminar ein.

Moderation: Christian Gollmer (Coach e.V.), Ahmet Edis (PJW NRW)

 

Programm:

10.00 Beginn

10.10 Begrüßung und Einführung

10.30 Input I – Johnny Mutante 
Erscheinungs- und Verbreitungsformen von Verschwörungserzählungen, Fake News und deren Wirkungsweisen bei unterschiedlichen Zielgruppen.

11.10 Pause

11.20 Einteilung Workshops: 

  • Workshop 1 | Input Arif Ünal: Psychologischer und gesundheitspolitischer Blick – Herausforderungen für Fachkräfte aus der Jugendarbeit
  • Workshop 2 | Patrick Fels: m² – Verschwörungsmythen und Antisemitismus – Umgang in der Jugendarbeit

11.30 –12.15 Uhr Workshop-Phase 1

12.15 –12.20 Uhr Pause

12.20 –13.05 Uhr Workshop Phase 2

13.10 Uhr Zusammenfassung

13.30 Uhr Ende