Paritätisches Jugendwerk NRW

Navigation

zwei junge Menschen auf einer Wiese, die sich über einen Moderationskoffer beugen. Eine Person hält ein Blatt, auf dem Respekt steht.

Fit für die Jugendarbeit mit LSBT*I* Jugendlichen

Weiterbildung und Zertifizierungsmöglichkeit für (werdende) Fachkräfte der Jugendarbeit

Termin: ab 29.08.2022

Veranstaltungsort: VHS Mülheim a.d. Ruhr

Referent*innen: NRW Fachberatung "gerne anders!", weitere siehe Flyer

Kostenbeitrag: Weiterbildung 490 Euro, Zertifizierung 250 Euro

Inhalt der Fortbildung

Junge LSBT*I* werden auch im Alltag der Jugendarbeit sichtbarer. Für  Angebote der Jugendarbeit, die junge LSBT*I* unterstützen wollen, braucht es kompetente Fachkräfte, die sich sowohl mit dem Arbeitsfeld als auch den besonderen Lebenssituationen junger LSBT*I* intensiv auseinandergesetzt haben.

Die fünftägige Weiterbildung „Fit für die Jugendarbeit mit LSBT*I* Jugendlichen“ mit der Möglichkeit der Zertifizierung (drei aufbauende Tage zuzüglich Abschlussarbeit) bereitet Sie auf diese Herausforderung vor und unterstützt Sie bei der Umsetzung in die Praxis.

Die Referent*innen ermöglichen eine multiperspektivische und lebenspraktische Auseinandersetzung mit sexuellen Vorurteilen, den besonderen Lebenssituationen, Herausforderungen und Bewältigungsstrategien von jungen LSBT*I*, vor, während und nach einem Coming-Out sowie den Möglichkeiten des Handlungsfeldes der (Offenen) Jugendarbeit für die sexuelle Bildung und den Abbau von Vorurteilen. Neben Inputs aus Wissenschaft und Praxis erwartet Sie eine konkrete Auseinandersetzung mit eigenen Haltungen und Erfahrungen sowie dem eigenen Arbeitsalltag.

 

Programm der Fortbildung

WEITERBILDUNG
(jeweils montags 10.00–17.30 Uhr)

 

29.08.2022 „Aufwachsen in Diversität“
Lebensbedingungen & Lebenswirklichkeiten junger Menschen: Heterosexualität, Cisgeschlechtlichkeit & andere „Normalitäten“
Fachlicher Input: Prof. Dr. Beate Küpper / HS Niederrhein

 

05.09.2022 „Differenzen in der Differenz“
Lebenswelten/Lebensrealitäten, Herausforderungen & Bewältigungen von jungen LSBT*I* im Kontext der Offenen Jugendarbeit
Gestaltung: Prof. Dr. Melanie Groß / FH Kiel


12.09.2022 „Offene Kinder- & Jugendarbeit als professionelles Handlungsfeld“
Aufgaben, rechtliche Grundlagen & Strukturprinzipien der Offenen Kinder- & Jugendarbeit
Gestaltung: Prof. Dr. Ulrich Deinet / HS Düsseldorf

 

19.09.2022 „Transitionsprozesse“
Medizinische & rechtliche Herausforderungen junger trans* Personen
Fachlicher Input: Dr. Hagen Löwenberg & Dr. Laura Adamietz

 

26.09.2022 „Sexualität im Kontext von Vielfalt (er)leben“
Geschlecht & Sexualität in der Entwicklung junger LSBT*I* Menschen & Jugendarbeit
Gestaltung: Prof. Dr. Stefan Timmermanns / Frankfurt University of Applied Sciences

 

ZERTIFIZIERUNG


Die Termine für die Zertifizierung sind für Anfang 2023 geplant. Neben einem Praxistag mit Besuch eines LSBT*I* Jugendtreffs & Slow-Dating mit jungen LSBT*I*, ist die Auseinandersetzung mit Community-Bewegungen, gestaltet von Dr. Patrick Henze-Lindhorst, vorgesehen.
Die Teilnehmenden erstellen selbstorganisiert in begleiteter Teamarbeit mit Supervisionstermin eine Abschlussarbeit. Nach der Präsentation & Reflexion findet die Verleihung der Zertifikate statt.

Weitere Hinweise zur Fortbildung

Konzipiert, koordiniert und durchgeführt wird die Weiterbildung durch das Team der NRW-Fachberatung „gerne anders!“ in Kooperation mit der VHS Mülheim an der Ruhr. Der Fachberatung liegen die Erfahrungen aus über 20 Jahren zielgruppenspezifischer Jugendarbeit für junge LSBT*I* in Großstädten und im ländlich geprägten Raum sowie die 10-jährige Erfahrung in der Sensibilisierung, Fortbildung und Fachberatung von Trägern und Fachkräften der Jugendhilfe zu Grunde. Das PJW NRW ist Kooperationspartner und fördert aus Mitteln des Programms Jugend & Bildung. 


Zielgruppe:
Weiterbildung & Zertifizierung richten sich an (werdende) Fachkräfte der Jugendarbeit, die sich intensiver mit jungen LSBT*I* und deren Lebenswelten sowie sexueller und geschlechtlicher Vielfalt in ihrer Praxis auseinandersetzten wollen. Ein Bachelorabschluss oder eine mehrmonatige Praxiserfahrung in der Offenen Kinderund Jugendarbeit gelten als Teilnahmevoraussetzung.


ANMELDUNG
bis 01.08.2022 über die VHS Mülheim/Kurs-Nr. 222-3470

online: vhs.muelheim-ruhr.de (Direktlink zum Kurs)

schriftlich (jeweils mit Einzugsermächtigung):

  • per Post: VHS Mülheim, Aktienstr. 45, 45473 Mülheim an der Ruhr
  • per Fax: 0208–455-58 43 21/-22
  • per Mail: vhs@muelheim-ruhr.de

Kosten:
Weiterbildung: 490,00 €, Zertifizierung: 250,00 €
Die Weiterbildung kann als Bildungsurlaub beantragt werden.

Anmeldefrist: 1.08.2022
Die Weiterbildung kann als Bildungsurlaub beantragt werden.

Ansprechperson

Heike Voggenthaler
Heike Voggenthaler
Fachreferentin