Seite drucken   Sitemap   Mail an PJW NRW   Suchtipps   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  

Aktion Mensch - Projektförderung in der Kinder- und Jugendhilfe

21. November 2018 | 10 - 15 Uhr | Wuppertal
Die Färberei | Peter-Hansen-Platz 1 | 42275 Wuppertal

Die Aktion Mensch beabsichtigt zum Ende dieses Jahres sein Förderangebot zu vereinfachen und zu verbessern. Damit verbunden ist die Abschaffung der bisherigen Merkblätter und ihre Überführung in Förderprogramme für spezifische Handlungsfelder.

In dieser Tagesveranstaltung werden aktuelle Förderprinzipien, Fördergrundsätzen sowie zukünftige Förderschwerpunkte der Aktion Mensch erläutert.
Neben anschaulichen Beispielen aus der Förderpraxis wird es insbesondere Informationen zum neuen Handlungsfeld „Bildung und Persönlichkeitsstärkung von Kindern und Jugendlichen“ geben.
Thema ist zudem der Weg des Antrags und Unterstützung durch den Paritätischen NRW.

Eine Kooperationsveranstaltung der Paritätischen Akademie mit dem Paritätischen Landesverband NRW und dem Paritätischen Jugendwerk NRW.

Referent/-in: von Aktion Mensch: Anja Incani, Daniel Bulski, Petra Schwidden

Kostenbeitrag: keiner

Programm

10:00 Uhr Begrüßung

10:10 Uhr Überblick über die Fördermöglichkeiten der Aktion Mensch
Joachim Hagelskamp, Paritätischer Gesamtverband, Berlin

10:30 Uhr Neue Fördermöglichkeiten der Aktion Mensch im Handlungsfeld „Bildung und Persönlichkeitsstärkung von Kindern und Jugendlichen“

11:15 Uhr Kaffeepause

11:30 Uhr Fortsetzung

12:30 Uhr Mittagspause

13:20 Uhr Fortsetzung:
Neue Fördermöglichkeiten der Aktion Mensch im Handlungsfeld „Bildung und Persönlichkeitsstärkung von Kindern und Jugendlichen“

14:15 Uhr Der Weg des Antrags und Unterstützung durch den Paritätischen NRW
Maike Rock, Der Paritätische NRW / Agnes Bredthauer, Paritätisches Jugendwerk NRW

15:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Für diese Veranstaltung gibt es ein gesondertes Anmeldeverfahren:

Bitte melden Sie sich direkt über die Website der Paritätischen Akademie für die Veranstaltung an (Kurs-Nr. 1821043) oder per Fax (0202/28 22 233) an.
Frist ist der 24. Oktober 2018.

Kontakt: Agnes Bredthauer (alle Kontaktdaten siehe Team)

 



 
top