Seite drucken   Sitemap   Mail an PJW NRW   Suchtipps   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  

Der Kinder- und Jugendförderplan des Landes NRW

13. Dezember 2018 | 10:00 - 17:00 Uhr | Wuppertal

Internationales Jugend- und Begegnungszentrum "Alte Feuerwache" | Gathe 6 | 42107 Wuppertal
www.altefeuerwache-wuppertal.de

Referent/in

Dieter Göbel und Dagmar Schumacher
LVR-Landesjugendamt Rheinland

Kostenbeitrag

20 €

Kontakt

Dr. Rainer Kascha [Alle Kontaktdaten siehe Team.]



Die Veranstaltung ist ausgebucht! Bitte nicht mehr anmelden.

Der Kinder- und Jugendförderplan des Landes NRW
- für die Mitgliedsorganisationen im Rheinland -

Die Veranstaltung dient der grundsätzlichen Orientierung über das Förderinstrument Kinder- und Jugendförderplan (KJFP) des Landes NRW.
Der KJFP-NRW ist auch in 2018 und den Folgejahren das zentrale Förderinstrument der Landesregierung in der Kinder- und Jugendarbeit. Unsere traditionelle Veranstaltung mit dem LVR-Landesjugendamt dient diesmal insbesondere dem Austausch zu folgenden Themen:

  • Welche Förderpositionen gab es und wie wurden diese in 2017/2018 gefördert?
  • Wie sieht der Kinder- und Jugendförderplan für die Legislatur 2018 - 2022 generell aus?
  • Welche Besonderheiten sind zu berücksichtigen?
  • Was ist für die Anträge 2019 zu beachten?

Der Kostenbeitrag von 20 € wird vor der Veranstaltung erhoben.


PROGRAMM

10.00 Uhr
Begrüßung durch Ute Fischer (Paritätisches Jugendwerk NRW)

10.15 Uhr
Dieter Göbel/ Dagmar Schumacher (LVR - Landesjugendamt Rheinland):
• Der Kinder- und Jugendförderplan NRW
  (Rückblick und Auswertung 2017/ 2018)
• Der gültige KJFP NRW 2018 - 2022
• Die Antragstellung 2019
  (Richtlinien, Vordrucke, Überjährigkeit bis 4.2020)

12.30 Uhr Gemeinsames Mittagessen

13.30 Uhr
Wünsche und Vorstellungen zum neuen KJFP NRW 2018 – 2022
Orientierung - Perspektiven - Austausch

15.45 Uhr Resümee und Ausblick

16.00 Uhr Seminarschluss

Moderation: Dr. Rainer Kascha (Paritätisches Jugendwerk NRW)


Anmelden [Bitte bis 25. November 2018]

Bei Nichtteilnahme trotz Anmeldung wird eine Ausfallgebühr von 40 € erhoben.
Die Stornierungsfrist beträgt fünf Werktage vor dem Fortbildungstermin.

 



 
top